Georg Karbach

Schöne Tage durfte ich als Kind beim meinem Großvater und bei meiner Großmutter in Lahnstein verbringen.
Opa Wilhelm hatte einen eigenen Weinberg mit Blick auf den Rhein und Stolzenfelz. Im Herbst roch das ganze Haus nach Riesling.
Jeden Morgen ging meine Oma Rosa zur Messe. Derweil rauchte der Opa im Bett seine erste Pfeife. Man sah ihn nicht. Nur die Rauchwolken kamen aus dem Bett. Es war sehr gemütlich.

In diesem Paradies endeckte ich für mich das Malen. Wenn es mir heute gut geht, male ich ein Bild und denke an meine Großeltern.

 

Arbeiten auf Papier von Georg Karbach


Großformatige Arbeiten von Georg Karbach

 

Georg Karbach
geboren 1948 in Lahnstein
Kindheit in Diez / Lahn und Ludwigshafen / Rhein
Ingenieurschule Kaiserslautern / Fachrichtung Hochbau
Entwicklungshelfer in Sambia
Lebt seit 1961 in Speyer

Kontakt: