Günter Zink

Über seine Arbeiten sagt Günter Zink:

„Meine Kunst war von jeher geprägt durch Veränderungen bedingt durch Anpassungen an den Zeitgeist. Genauso entstanden parallel auch immer gegenständliche Arbeiten und ungegenständliche  Gemälde.

So habe ich in den letzten Jahren meine Bilder zunehmend mit dem Computer gemalt, wobei man auch dabei regelrecht mit Pinsel und Stiften unterschiedlichster Art arbeiten kann. Für mich ist dies eine zeitgemäße Art Kunst zu erstellen. Dabei baue ich sogar  von mir handgemalte Pinselstriche in die am Computer erzeugten Malereien mit ein, welche dann auf Leinwand gedruckt auch wieder fast wie traditionell handgemalte Gemälde erscheinen.

Moderne Kunst sollte für mich die modernen technischen Möglichkeiten verwenden um überhaupt als Kunst, die den Zeitgeist reflektiert, verstanden werden zu können.

Insofern ist  nach meiner Kunstauffassung  meine Malerei eine Form der modernen Malerei des 21.Jahrhunderts.

Meine ungegenständlichen Gemälde der letzten Zeit versuchen die beiden unversöhnlich erscheinenden beiden Pole der ungegenständlichen Malerei zu vereinen.  Nämlich die geometrische, konkrete Kunst als der eine Pol und die intuitive, gestische Kunst des Action–Painting als anderer Pol. Geometrische Elemente und intuitiv gestische Pinselstriche vereinen sich so in farbprächtigen Gemälden, die in einem breiten Spektrum variieren.“


Auswahl neuerer Arbeiten 

 

 

Günter Zink
geb. 1952 in Ludwigshafen
lebt in Speyer seit 1978
Studium der Bildenden Künste
1971 / 72 an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und von
1972 bis 1976 Kunststudium an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz

Mitglied im Künstlerbund Speyer

 

Ausstellungen und Beteiligungen (Auswahl)

Mannheim, Büchergilde Gutenberg
Mainz, Schloß
Heidelberg, Büchergilde Gutenberg
Stuttgart, Galerie Niedlich
Speyer, Vernissage-Atelier Weihe
Mainz, Städt. Galerie im Brückenturm
Speyer, Kunstverein „Kinderportraits
Speyer, Kunstverein „Aus Speyerer Ateliers“
Schifferstadt, Altes Rathaus
 Speyer, Alter Stadtsaal „1.Ausstellung Künstlerbund Speyer“

1985
Speyer, Alter Stadtsaal „Handzeichnung“
Speyer, Alter Stadtsaal „Aktion Kulturbeutel“
Speyer, Alter Stadtsaal „Herbstausstellung Künstlerbund“

1986
Speyer, Heiliggeistkirche „Religiöse Tendenzen“
Speyer, Galerie Eins „Gedächtnisausstellung für J. Beuys“
Speyer, Alter Stadtsaal „Jahresaustellung Künstlerbund Speyer“
Speyer, Künstlerhaus „Das kleine Format“
Speyer, Künstlerhaus „Unikate“
Ingelheim „50 Jahre Guernica“

1988
Speyer, Alter Stadtsaal „Künstlerbund Speyer“

1990
Speyer, Alter Stadtsaal „Speyerer Künstler der Gegenwart“
Speyer, Alter Stadtsaal, „Jahresausstellung Künstlerbund“

1991
Ravenna, Galeria Manica Lunga „Künstlerbund Speyer
Schifferstadt, Sparkasse
Frankfurt, Galerie von Miller
Speyer, Alter Stadtsaal „Jahresausstellung Künstlerbund“
Neustadt/Weinstr., Herrenhof Mussbach „Künstlerbund“

1995
Chartres, Eglise San André, „Künslerbund Speyer“
Schifferstadt, Kulturraum Ebene 1

1996
Strasbourg, Galerie Faisant „Liaisons“
Speyer, Wasserturm „Multi-Media-Turm“
Speyer, Feuerbachhaus und anschließend
Gnesen/Polen „Multiple“
Herne, Flottmann-Hallen und anschließed
Landau, Villa Sreccius „Künstlerbund Speyer
Paris, Galerie Lecomte
Speyer, Normand Kaserne „Konvers“

2000
Mainz, Umweltministerium „Künstlerbund Speyer“
 Schifferstadt, Altes Rathaus „Kunsterzieher des Gymnasiums“
Kursk/Russland, Haus des Wissens „Künstlerbund Speyer“

2001
Speyer, Künstlerhaus „Horizonte“
Speyer, Alter Stadtsaal „Jahresausstellung des Künslerbundes“
Speyer, Kunstverein „Neuland 1“
Speyer, Kunstverein „Künstlerbund Speyer“
Speyer, Alter Stadtsaal „20 Jahre Künstlerbund Speyer“
Germersheim, Kunstverein „Künstlerbund Speyer“
Speyer, Filzfabrik „Kunst in der Filzfabrik“

2008
Speyer, St. Guido-Stift „Megilla“
Worms, Museum der Stadt im Andreasstift „Megilla“
Berlin, Rheinland-Pfälzische Landesvertretung „Megilla“

2011
Speyer, Villa Körbling

2013
Schifferstadt, Altes Rathaus „Colors“
Zwingenberg, Remise „Farbfluss“
Speyer Künstlerhaus des Künstlerbundes „Kunterbunt und Mausetot“

2014
Speyer, Städtische Galerie und Kunstverein „30 Jahre Künstlerbund“

2016
Speyer, Künstlerhaus des Künstlerbundes „Kunstlicht“

KONTAKT: