Zur Kult(o)urnacht | 2016 KUNSTlicht

Nachtschwärmer, Kult(o)urnachtmotten – der Künstlerbund lockte in diesem Jahr mit „KunstLICHT“!
Die ausgestellten Arbeiten reflektierten das Thema durch sein Spektrum an Möglichkeiten: Beleuchtung und Projektion, Strahlkraft oder gar (Ver-)Blendung, Erhellendes, leuchtfarbige Anziehung oder Schattenbilder, so manche Augenfalle … Wie immer gab es auch wieder Elektrisierendes unserer Band „room47 – Rock & Balladen“ bis in den neuen Tag, … and when the music‘s over, turn out the (art-)light! Die Kulturnacht fand in diesem Jahr am Freitag, 20. Mai statt.

AUSWÄRTS II beim BBK KARLSRUHE

16 Künstlerinnen und Künstler vom Künstlerbund Speyer präsentieren ihre Werke vom 8.5. bis zum 29.5. 2016 in den BBK-GaIerieräumen in Karlsruhe. Ein vereinbarter künstlerischer Austausch, denn schon vor einem Jahr haben Künstler des BBK im Künstlerbund Speyer ihre Arbeiten ausgestellt. Jetzt folgt also der „Gegenbesuch“ mit dem Titel AUSWÄRTS 2 in Karlsruhe. Diesmal stellt der BBK seine Galerieräume im Künstlerhaus zur Verfügung. Die Künstler aus Speyer werden mit Arbeiten in verschiedenen Techniken zu sehen sein. Von der Malerei über Foto- und Videoarbeiten bis hin zur Bildhauerei sind fast alle Richtungen in der Bildenden Kunst vertreten.

Die Eröffnung ist am Sonntag, 8. Mai 11 Uhr. Die Begrüssung erfolgt durch den BBK Vorstand, die Einführung in die Ausstellung übernimmt Karin Gehrmeyer-Kihm.
Die Ausstellung geht bis zum 29.5.2016.
Die Galerie ist geöffnet Mi – Fr 17.00 – 19.00 Uhr, Sa – SO 14.00 – 18.00 Uhr, an Feiertagen ist die Ausstellung geschlossen.
Weitere Informationen unter www.bbk-karlsruhe.de

BBK Karlsruhe e.V. • Am Künstlerhaus 47 • 76131 Karlsruhe

Stipendium 2016 an Catarina Morigi

Die 24 jährige Kunststudentin Caterina Morigi aus Ravenna ist die 29. Stipendiatin des Internationalen Stipendiums Künstlerhaus Speyer. Nach Angela Corelli, die 1991 das Stipendium bekam, ist sie die zweite Künstlerin aus der Speyerer Partnerstadt, die in den Sommermonaten ihr Atelier im Künstlerhaus Speyer einrichten wird.

Ihre künstlerische Intention beschreibt die junge Italienerin so: „Meine Arbeit konzentriert sich auf Grenzbereiche: auf das, was Spuren hervorbringt und das, was Leere hinterlässt. Ich glaube, dass jeder Spuren der Dinge registriert, die permanent oder transparent sein können; deshalb hebe ich in meiner Arbeit die Auswahlprozesse hervor, die zwischen Festhalten und Loslassen liegen.“

Caterina Morigi wird Mitte Mai nach Speyer kommen und drei Monate im Künstlerhaus in der Sämergasse leben und arbeiten. Im August wird sie ihre in Speyer entstandenen Arbeiten in einer Werkschau präsentieren.